Das Esszimmer gesellig beleuchten

Das Esszimmer ist ein zentraler Punkt im Haus. Hier wird gefeiert, gegessen oder zusammen gespielt. Für die Atmosphäre ist die Beleuchtung zuständig. Kombiniert man eine Esstischbeleuchtung mit anderen kleineren leuchten wie zum Beispiel Stehleuchten oder Tischleuchten, erhält man ein harmonisches Zusammenspiel.

Energiesparen mit den richtigen Lampen
led-licht-esszimmerWarmweißes Licht ist besonders angenehm. LEDs sparen dazu noch viel Energie und es gibt sie in den klassischen Formen wie zum Beispiel der Glühlampe, der Kerze oder der Globe. Es gibt doch Energiesparlampen, die wohnliche Lichtfarben haben. LED Lampen werden gerne benutzt, da sie ein brilliantes Licht haben.

Den Esstisch beleuchten
Auf dem Esstisch wird sehr viel dekoriert. Eine Beleuchtung ist daher ein Muss. Pendelleuchten werden gerne benutzt. Sie gibt es groß, klein, oval, eckig, im Landhauslook oder im Retrostyle. Für den Glamour im Esszimmer sorgt ein Kristalllüster. Somit wird der Platz eine zauberhafte Tafel.

Mit mehreren Leuchten kann man auflockern
Die Beleuchtung muss an den Tisch angepasst werden. Sie sollte in Größe und Form dem Tisch entsprechen, damit die Wirkung komplett entfaltet werden kann. Wenn man viele Leuchten, ob groß oder ob klein, verwendet, kann man die Stimmung etwas auflockern. Diese Leuchten können im Kreis oder in einer Reihe angeordnet werden.

esszimmer-design-lampenFür einen Ausziehtisch bieten sich mehrere versetzbare Leuchten an. Mit Stromschienen oder Seil- oder Stangensysteme an der Decke, können sie angebracht werden. Sie sollten am besten an die Länge des Tisches und Breite des Tisches angepasst werden. Diese Systeme haben einen kleinen Installationsaufwand, bieten sehr viel Licht und können auch dann angebracht werden, wenn der einzige Stromauslass an der Decke liegt.

Ungehindert über den Tisch schauen
Eine Pendelleuchte sollte 60 cm über dem Tisch schweben und somit nicht zu hoch oder zu tief abgependelt sein. Das führt dazu, dass das Licht nicht blendet und man den Tischnachbarn ungestört in die Augen schauen kann. Wenn man allerdings Hausaufgaben und Büroarbeiten erledigen möchte, ist dieser Abstand zu hoch. Hierfür eignen sich verstellbare Pendelleuchten.

haus-mit-led-lampenDas Esszimmer mit Allgemeinbeleuchtung beleuchten
Für die Grundhelligkeit im Esszimmer ist die Allgemeinbeleuchtung zuständig. Dies kann durch Strahler oder Leuchten an Seil- und Stangensystemen oder an Stromschienen geschehen. Downlights bieten sich auch als Alternative an. Zusammen mit den Pendelleuchten und anderen Leuchten im Esszimmer aktivieren sie das Leben in dem Raum. Auch für diese Leuchten gibt es eine große Auswahl.

Für jeden Geschmack gibt es das Richtige.
Wenn Sie die Leuchten getrennt voneinander schalten können, haben Sie den Optimalfall. Wenn Sie dimmbares Licht verwenden, können Sie die Lichtstimmung nach Bedarf regulieren.

Das Esszimmer mit Akzent Beleuchtung beleuchten
dinner-licht-mit-led-lampenDie Gäste fühlen sich zu Hause, wenn es gemütlich ist. Dafür ist eine lauschige Lichtatmosphäre wichtig. Mit Lichtakzenten können Sie die Atmosphäre auflockern und eine wohnliche und entspannte Wirkung erzielen. Zusätzliche Leuchten bieten sich hier an. Die Akzentbeleuchtung kann aus Tischleuchten auf dem Fensterbrett oder Hockerleuchten auf dem Sideboard bestehen. Farbwechselnde LED Leuchten in den Nischen können ebenfalls attraktiv die Bilder und Skulpturen in Szene setzen.

Tipps für die Beleuchtung im Esszimmer
•    Im Esszimmer sind drei bis fünf Lichtquellen zu empfehlen.
•    Größe und Form des Tisches sollten bei der Beleuchtung mit einbezogen werden.
•    Eine getrennte Schaltung und Dimmer sorgen für höchsten Komfort.
•    Die Pendelleuchten sollten 60 cm über dem Tisch platziert werden um Blendungen zu vermeiden.
•    Akzentbeleuchtung setzt Bilder und Vitrinen in Szene.

Veröffentlicht von

Michael Behr

Sales manager at Design Led

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *