5 Fragen, die Sie sich zur Beleuchtung eines Raumes stellen sollten – Teil 1

Jedes Zimmer ist anders, so dass die Entwicklung eines individuellen Beleuchtungsplans für jeden Raum unerlässlich ist.badezimmer-licht Badezimmer haben andere Anforderungen an die Beleuchtung als die Küche, die wiederum hat andere als das Wohn- oder Schlafzimmer. Darüber hinaus wirken manche Lampen oder Glühbirnen in einigen Zimmern ausgeprägter als in anderen. Und natürlich müssen auch die warmen oder kühlen Töne Ihrer Beleuchtung je nach Zimmertyp variieren. Um das beste Beleuchtungskonzept für Ihren Raum zu finden, müssen Sie den Lichtbedarf in Ihrem Raum genau bedenken. Stellen Sie sich folgende fünf Fragen, um kluge Entscheidungen bei der Installation oder der Aktualisierung des Lichts zu treffen.

1.    Haben meine Lichter die richtige Farbtemperatur?

Warmes oder kühles Licht
Die Farbtemperatur ist vielleicht der wichtigste Faktor bei der Wahl der richtigen Beleuchtung für ein Zimmer. kalt-led-licht-in-der-kuecheIm Allgemeinen sind warme Farbtemperaturen für Wohn- und Schlafräume besser geeignet. Kühle Farbtemperaturen werden typischerweise eher in Badezimmern, Küchen und Arbeitsräumen verwendet. Gelb getöntes Licht schafft eher eine entspannte und komfortable Atmosphäre, während weiß- oder blau-getöntes Licht mit klarer Farbwiedergabe eher für Zimmer zu empfehlen sind, die eine energischere Atmosphäre ausstrahlen sollen. Zudem ist die Farbgebung eines Raumes, also an Wänden und Decke, oder die der dominanten Möbel wie den Schränken oder eingebauten Regalen, ganz entscheidend bei der Auswahl der Farbtemperatur der Beleuchtung. Bei dunklen Wänden oder Möbeln sollten wärmere Farbtemperaturen diese Töne eher verstärken. Und umgekehrt.led-licht-im-wohnzimmer Unser Beitrag zur Auswahl der Beleuchtung für Lackfarben thematisiert dies eingehend. Insgesamt hängt die richtige Farbentemperatur für Ihren Raum also immer davon ab, was für Sie daran am wichtigsten ist – das Ambiente, die Transparenz oder der optische Reiz des Zimmers. So wählen sie die richtige Beleuchtung aus.

2.   Ist meine Beleuchtung abgestuft?

Die – atmosphärische, bedarfsorientierte und akzentuierte – Beleuchtung ist für die Optik eines Raums genau wie für die regelmäßige Nutzung von wesentlicher Bedeutung.wifi-led-controller Das allgemeine Umgebungslicht dient zunächst einmal der Beleuchtung eines Raums. Das Akzentlicht dient dagegen mehr dekorativen Zwecken, etwa der Hintergrundbeleuchtung oder dem Hervorheben von Kunstwerken und architektonischen Besonderheiten. In stark genutzten Räumen wie dem Wohnzimmer, der Küche, dem Schlafzimmer und dem Arbeitsraum ist es wichtig, diese Akzente sorgfältig zu setzen. In kleineren Räumen wie dem Badezimmer oder den Schränke mag das nicht so wichtig erscheinen – aber auch hier gibt es viele Möglichkeiten, die Beleuchtung zu verbessern.

Veröffentlicht von

Patrick Werner

Sales manager at Design Led

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *