Die Bibliothek professionell beleuchten

Arbeits-, Besprechungs und Leselicht

Obwohl es heutzutage Internet und E-Learning gibt, wird trotzdem in der Bibliothek noch häufig gelernt. In gedruckter Form findet man noch heute Wissen. Für Übersicht und Hilfe beim Auffinden der gewünschten Literatur ist bibliothek-lichtLicht in der Bibliothek erforderlich. Gleichzeitig wird die Leseaufgabe erleichtert und eine anregende Atmosphäre geschaffen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass man umso mehr Licht benötigt, je schwerer die Sehaufgabe ist. 100 Lux Beleuchtungsstärke benötigen die Verkehrsflächen. Für Regale sind sogar 200 Lux notwendig. 500 Lux Beleuchtungsstärke sind für Arbeitsplätze, Besprechungszone und Lesebereiche notwendig.

Die Bibliothek allgemein beleuchten

Um sicher durch die Regalreihen geführt zu werden und eine schnelle Orientierung zu bekommen, muss ein gutes Allgemeinlicht in der Bibliothek vorhanden sein. Ausgänge und Hauptgänge müssen durch das Lied gekennzeichnet werden.

Den Höhleneffekt mit direkt/indirektem Licht verhindern

bibliothek-beluchtung-ideenFür eine angenehme helle Raumdecke und damit für die Verhinderung der sogenannten Höhleneffekte, eignet sich direkt/indirektes Licht. Außerdem werden Spiegelungen auf glänzendem Papier verringert, wenn man einen höheren Anteil dem indirektem Licht zuteil werden lässt. Pendelleuchten für eignen sich besonders für die Beleuchtung der Bibliothek.

Regale in der Bibliothek beleuchten

Es ist wichtig, dass man die ganzen Flächen der Bücherregale und Schränke ausleuchtet. Selbst die ganz untersten Fächer müssen mit der vertikalen Beleuchtungsstärke versehen werden. Nur dann ist es möglich, die Titel auf den Bücherrücken lesen zu können.  Asymmetrische Lichtstärkeverteilungen eignen sich für diese Beleuchtungsaufgabe gut. Im Idealfall besitzen diese Lampen den Farbwiedergabeindex Ra > 80. Somit kann man das Erscheinungsbild des Buchrückens gut erkennen. Oftmals ist auch dies ein Suchkriterium.

Den Arbeitsplatz in der Bibliothek beleuchten

Zum Lesen und Schreiben, Literaturrecherche am Computer oder auch in Karteikästen benötigt man angemessene Beleuchtung. 500 Lux Beleuchtungsstärke sind am Arbeitsplatz in der Bibliothek empfohlen.

Im Idealfall kombiniert man Pendelleuchten mit Schreibtischleuchten

bibliothek-beleuchtungLicht am Arbeitsplatz darf nicht blenden. Störende Reflexe auf Bildschirm und glänzenden Oberflächen müssen vermieden werden. Es eignen sich Pendelleuchten, die einzeln oder als Lichtbandsystem miteinander verbunden sind. Mit hochwertigen Rastern versehen, können Sie das Licht dorthin lenken wo man es braucht. Schreibtischleuchten können hinzugeschaltet werden, um das Beleuchtungsniveau zu erhöhen.

Besprechungszonen der Bibliothek beleuchten

In der Besprechungszone einer Bibliothek werden Informationen zwischen Lerngruppen ausgetauscht. Oftmals finden sich diese Bereiche isoliert, damit die Lesenden nicht gestört werden. Hier kann man allerdings mit direkt/indirekt strahlenden Stehleuchten anstelle von LED Pendelleuchten arbeiten. Durch sie erhält man eine gleichmäßige Verteilung im Raum und eine Erhellung der Decke. Dies führt zu einer angenehmen Atmosphäre.

Veröffentlicht von

Patrick Werner

Sales manager at Design Led

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *